ZEITGESCHICHTE ENTDECKEN

Portofreie Lieferung innerhalb Deutschlands

MENÜ

INFOMATERIAL

Vorschau Frühjahr 2020
Vorschau Herbst 2019
Gesamtverzeichnis 2019

ddr-forschung.de
ddr-militaergeschichte.de
die-deutsche-kolonialgeschichte.de
folkszene-ddr.de
geheimnisvolle-orte.de
historische-reisefuehrer.de
laenderportraet.de
lebenswelten-im-linksverlag.de
orte-deutscher-geschichte.de

Detailansicht

Sofort lieferbar
9.99 EUR
Ukraine
Einblicke in den neuen Osten Europas
Erscheinungstermin digitales Buch: März 2012
Datei-Format: Epub
Seitenzahl: 224
ISBN: 978-3-86284-157-8
Reihe / Kategorie: Länderporträts
Für viele Deutsche ist die Ukraine noch immer ein weißer Fleck, ein Land irgendwo kurz vor der Grenze zu Asien. Dabei ist dieser östlichste Staat Europas auf dem Weg nach
Westen und strebt den Beitritt zur EU und zur NATO an. Seit der »Orangenen Revolution« und der Aufhebung der Visumspflicht reisen jährlich Hunderttausende Deutsche nach Kyiw
(Kiew) und auf die Krim, nach Odessa, Lviv (Lemberg) und Tscherniwzi (Czernowitz), viele von ihnen auf den Spuren europäischer Kulturgeschichte.
Kenntnisreich und humorvoll beschreibt der Autor, der in der Ukraine aufgewachsen ist, die Besonderheiten seines Heimatlandes. Er führt in die Geschichte ein, porträtiert wichtige
Zeitgenossen, erklärt die Sprache und schildert den Alltag, wobei er auch die aktuellen Probleme nicht ausspart. Das Ganze ist gewürzt mit persönlichen Erlebnissen, Anekdoten
und Witzen sowie legendären Rezepten.

Pressestimmen

Ein spannendes, sehr informatives, an keiner Stelle langweiliges Buch, das in Kurzform einen Überblick über ukrainische Geschichte, Kulltur und Wirtschaft vermittelt.
Regina Károlyi, www.sandammeer.de

Pressestimmen

Timtschenko schildert schonungslos und zugleich humorvoll die Situation und die Konflikte in seinem Heimatland. (...) Ein sehr informatives Buch, das einen schnellen Überblick über die Geschichte, Kultur und Wirtschaft der Ukraine vermittelt und sich aufgrund der Schilderung von persönlichen Erlebnissen und Anekdoten leicht liest.
Zeitschrift für Politikwissenschaft

Die Bücher dieser Reihe lesen sich wie der lange Brief eines guten Freundes aus einer anderen Kultur.
Haken

Zu uns spricht ein intimer Kenner seines Heimatlandes. Das ist die größte Stärke seines Ukraine-Buches. Wir erfahren eine Menge über das tägliche Leben, Gewohnheiten, Mentalität der Ukrainer. Auf der anderen Seite weiß er, was uns Ausländer an seinem Land interessieren könnte. Keine Frage, die sich aufdrängt, bleibt offen.
Tomas Gärtner, Dresdner Neueste Nachrichten