ZEITGESCHICHTE ENTDECKEN

Portofreie Lieferung innerhalb Deutschlands

MENÜ

INFOMATERIAL

Vorschau Herbst 2019
Vorschau Frühjahr 2019
Gesamtverzeichnis 2019

ddr-forschung.de
ddr-militaergeschichte.de
die-deutsche-kolonialgeschichte.de
folkszene-ddr.de
geheimnisvolle-orte.de
historische-reisefuehrer.de
laenderportraet.de
lebenswelten-im-linksverlag.de
orte-deutscher-geschichte.de

Detailansicht

Sofort lieferbar
4.99 EUR
Söhne ohne Väter
Erfahrungen der Kriegsgeneration
Erscheinungstermin digitales Buch: September 2013
Datei-Format: Epub
Seitenzahl: 192
ISBN: 978-3-86284-228-5
Reihe / Kategorie: Lebenswelten/Lebenshilfe
Fast ein Drittel aller Männer, die zwischen 1933 und 1945 geboren wurden, wuchsen kriegsbedingt ohne Vater auf. Anhand der sehr persönlichen Berichte in diesem Band werden die Folgen dieses Verlustes sichtbar: die Schwierigkeit, dem eigenen Leben deutliche Konturen zu geben, der Kampf um Selbstvertrauen und Entscheidungssicherheit.
Häufig ist der abwesende Vater im Innersten stärker wirksam als ein anwesender. Wie hätte das Leben mit ihm sein können? Diese Frage begleitet die Betroffenen lebenslang. Nicht selten entwickelten sie ein besonders inniges, teilweise jedoch erdrückend enges Verhältnis zur Mutter - mit allen Belastungen für die eigene Partnerschaft.
Die Einzelschicksale und Sachbeiträge zeigen in der Zusammenschau das Ausmaß der Probleme. Erst die Beschäftigung mit den tiefer liegenden Ursachen der Auffälligkeiten weist Wege zu autonomen Lebensentwürfen sowie zur Möglichkeit, verlässliche Rollen in zwischenmenschlichen Beziehungen zu finden. Die spezifische Problematik der Kriegssöhne gewährt so auch der jüngeren Generation Verständnis und Hilfe im Umgang mit Vaterlosigkeit.

Pressestimmen

40 Männer - als Folge des Krieges ohne Vater aufgewachsen - haben die Autoren befragt. Wie sehr ihnen ein Orientierungspunkt im jungen Leben, eine Anlaufstelle zum Kräftemessen, gefehlt hat und wie sie das kompensiert haben, ist eine spannende Lektüre.
buchjournal

Die ganz unterschiedlich langen oder kurzen Aussagen der Betroffenen in Söhne ohne Väter sind den jeweiligen Themenschwerpunkten zugeordnet, so dass das ganze Spektrum der Reaktionen und des Umgangs mit einem konkreten Problem gut zu erfassen ist.
Westdeutsche Rundschau