ZEITGESCHICHTE ENTDECKEN

MENÜ

INFOMATERIAL

Vorschau Herbst 2021
Vorschau Frühjahr 2022
Vorschau Herbst 2022

ddr-forschung.de
ddr-militaergeschichte.de
die-deutsche-kolonialgeschichte.de
folkszene-ddr.de
geheimnisvolle-orte.de
historische-reisefuehrer.de
laenderportraet.de
lebenswelten-im-linksverlag.de
orte-deutscher-geschichte.de

Detailansicht

Sofort lieferbar
25.00 EUR

Liebe Kundinnen und Kunden,
Bestellungen über den Warenkorb unserer Website sind aus technischen Gründen zur Zeit nur sehr eingeschränkt möglich. Wir empfehlen die Bestellung über den Buchhandel. Jede Buchhandlung kann unsere Bücher in der Regel zum nächsten Werktag bestellen.

Herzlichst

Der Ch. Links Verlag
Red Metal
Die Heavy-Metal-Subkultur der DDR
Erschienen: Dezember 2021
Auflage: 2.
Erstveröffentlichung: November 2021
Ausstattung: Klappenbroschur
Format: 16,5 x 23,5 cm
Seitenzahl: 352
Abbildungen s/w: 86
Abbildungen farbig: 31
ISBN: 978-3-96289-138-1
Reihe / Kategorie: DDR-Geschichte
Heavy-Metal-Fans waren in der zweiten Hälfte der 1980er-Jahre die vermutlich größte jugendliche Subkultur in der DDR. Sie gingen arbeiten, denn Schallplatten, ihr Outfit und Shopping-Fahrten nach Budapest waren teuer. Für Politik interessierten sie sich jedoch kaum. Die SED war deshalb verunsichert, wie sie mit der Jugendkultur umgehen sollte, und bemühte sich letztlich erfolglos, die Metal-Szene für ihre Ziele einzuspannen.
Nikolai Okunew erzählt auf der Basis umfassender Archivrecherchen, dutzender Interviews und der breiten Szene-Überlieferung die Geschichte der Heavy-Metal-Szene in der DDR. Er zeigt, wie sich ihre Bands entwickelten und die Fans an den Wochenenden scharenweise in alle Ecken des Landes fuhren, um dort zu feiern, zu trinken und zu headbangen. Konflikte mit der Polizei und der Stasi werden dabei ebenso deutlich wie die Rolle des Radios, das den Heavy Metal ins Land trug.

Pressestimmen

Ein Schatz an Spezial- und Alltagswissen.
Ulrich Seidler, Berliner Zeitung

Ein anschauliches Bild einer westlich geprägten Subkultur im Osten.
Tilmann Ziegenhain, neues deutschland

»Red Metal« ist eine bewegende und spannende Zeitreise durch eine hochinteressante Subkultur, die in der Popkultur bislang viel zu wenig Aufmerksamkeit erhalten hat.
Lennart Koch, tip

Abgesehen von den mitunter amüsanten musikalischen und modischen Entdeckungen, die man in und mit »Red Metal« macht, erfährt man, wie diese Szene einzuordnen ist.
Jens Uthoff, jungle world

Respekt!
Götz Kühnemund, Deaf Forever

Nikolai Okunews anschaulich bebildertes, griffig-investigatives sowie unterhaltsames Psychogramm einer sich selbsterfindenden Jugendkultur [...] hinterlässt bei genreinteressierten Lesern [...] ein Erweckungsgefühl.
Ingolf Schmock, RockTimes

Großartiges und ungemein wichtiges Buch!
Ernst Lustig, Stormbringer

Weitere lieferbare Titel des Autors / der Autoren

Nikolai Okunew
Red Metal [E-Book/EPUB]
Die Heavy-Metal-Subkultur der DDR
12.99 EUR Erscheinungsdatum: April 2022 Details