ZEITGESCHICHTE ENTDECKEN

Portofreie Lieferung innerhalb Deutschlands

MENÜ

INFOMATERIAL

Vorschau Frühjahr 2020
Vorschau Herbst 2019
Gesamtverzeichnis 2019

ddr-forschung.de
ddr-militaergeschichte.de
die-deutsche-kolonialgeschichte.de
folkszene-ddr.de
geheimnisvolle-orte.de
historische-reisefuehrer.de
laenderportraet.de
lebenswelten-im-linksverlag.de
orte-deutscher-geschichte.de

Detailansicht

Noch nicht erschienen
18.00 EUR
Wir empfehlen den Kauf in Ihrer Buchhandlung vor Ort! Einige Händler melden uns regelmäßig ihre Bestände. Jetzt aktuellen Lagerbestand in einer Partnerbuchhandlung überprüfen.
Der ganz normale Missbrauch
Wie sich sexuelle Gewalt gegen Kinder bekämpfen lässt
Erscheint voraussichtlich: März 2020
Ausstattung: Klappenbroschur
Format: 12,5 x 20,5 cm
Seitenzahl: ca. 180
ISBN: 978-3-96289-080-3
Reihe / Kategorie: Politik/Zeitgeschichte
Canisius-Kolleg, Odenwaldschule, Lügde: Immer wieder erschüttern Berichte über sexuelle Gewalt gegen Kinder und Jugendliche die Republik. Obwohl kaum ein Verbrechen derart einhellig Abscheu erregt, bleiben die Fallzahlen seit Jahren erschreckend hoch - statistisch gesehen gibt es in jeder deutschen Schulklasse ein oder zwei Opfer. Die Behörden reagieren oft hilflos. Warum tut sich unsere Gesellschaft so schwer damit, Kinder effektiv zu schützen? Und wie lässt sich das ändern?
Nina Apins Buch handelt von einem Verbrechen, das in allen Gesellschaftsschichten verbreitet ist. Es kommt in Familien und im Bekanntenkreis vor, in Bildungseinrichtungen und Vereinen. Seltener als man denkt, sind die Täter Pädophile. Apin hat mit vielen Betroffenen gesprochen, mit KriminalbeamtInnen und PsychologInnen. Warum bekommen die Opfer so schwer Gerechtigkeit? Was treibt die Täter an? Welche Mythen und Tabus behindern die Aufklärung? Und sie stellt Konzepte vor, mit denen man die Taten erschweren und es den Betroffenen erleichtern kann, sich zu offenbaren und Hilfe zu finden. Eine Herausforderung für die Gesellschaft als Ganze.