ZEITGESCHICHTE ENTDECKEN

Portofreie Lieferung innerhalb Deutschlands

MENÜ

INFOMATERIAL

Vorschau Herbst 2020
Vorschau Frühjahr 2020
Gesamtverzeichnis 2019

ddr-forschung.de
ddr-militaergeschichte.de
die-deutsche-kolonialgeschichte.de
folkszene-ddr.de
geheimnisvolle-orte.de
historische-reisefuehrer.de
laenderportraet.de
lebenswelten-im-linksverlag.de
orte-deutscher-geschichte.de

Detailansicht

Vernichtender Fortschritt
Serienfertigung und Kriegseinsatz der Peenemünder »Vergeltungswaffen«
Erschienen: Dezember 2018
Ausstattung: Broschur
Format: 17,0 x 24,0 cm
Seitenzahl: 200
Abbildungen s/w: 35
Abbildungen farbig: 46
Karten: 3
ISBN: 978-3-96289-030-8
Reihe / Kategorie: Geschichte in Bild und Text
In den Peenemünder Versuchsanstalten wurde zwischen 1938 und 1945 die automatische Flugbombe »Fi 103« (V1) erprobt und die weltweit erste militärische Großrakete »Aggregat 4« (V2) entwickelt. Produziert wurden beide teilweise von Zwangsarbeitern. Als die Waffen im Zweiten Weltkrieg zum Einsatz kamen, sollten sie Städte zerstören, Menschen töten und die übrige Zivilbevölkerung in »Angst und Schrecken versetzen, damit beim Kriegsgegner der Wunsch nach Kapitulation« entstünde. Die NS-Propaganda redete von »Vergeltungswaffen«. Doch der Abschuss von mehr als 25 000 derartigen Großprojektilen - vor allem gegen England und Belgien - änderte den Kriegsverlauf nicht.
Das Buch beschreibt anhand bislang unbekannter Dokumente, Fotos und Zeitzeugenbereichten ausführlich Entwicklung, Fertigung und Einsatz der Waffen.

Pressestimmen

Sachlich, präzise, umfassend, verständlich ist so ein informativer Beitrag zur Geschichte der NS-Rüstung und des Vernichtungskrieges des Dritten Reiches entstanden.
Helmut Lange, ekz.bibliotheksservice

Weitere lieferbare Titel des Autors / der Autoren

Philipp Aumann
Rüstung auf dem Prüfstand
Kummersdorf, Peenemünde und die »totale Mobilmachung«
15.00 EUR Erscheinungsdatum: August 2015 Details