ZEITGESCHICHTE ENTDECKEN

Portofreie Lieferung innerhalb Deutschlands

MENÜ

INFOMATERIAL

Vorschau Herbst 2019
Vorschau Frühjahr 2019
Gesamtverzeichnis 2019

ddr-forschung.de
ddr-militaergeschichte.de
die-deutsche-kolonialgeschichte.de
folkszene-ddr.de
geheimnisvolle-orte.de
historische-reisefuehrer.de
laenderportraet.de
lebenswelten-im-linksverlag.de
orte-deutscher-geschichte.de

Detailansicht

Sofort lieferbar
16.00 EUR
Wir empfehlen den Kauf in Ihrer Buchhandlung vor Ort! Einige Händler melden uns regelmäßig ihre Bestände. Jetzt aktuellen Lagerbestand in einer Partnerbuchhandlung überprüfen.

Leseprobe und Volltextsuche:

Titel weiterempfehlen:

Funktionen:
Kommentar an den Verlag senden
Titel per eMail weiterempfehlen
Druckansicht
Ausgewandert
Wie Deutsche in aller Welt leben
Erschienen: August 2005
Auflage: 2.
Erstveröffentlichung: März 2005
Ausstattung: Broschur
Format: 12,5 x 20,5 cm
Seitenzahl: 256
Abbildungen s/w: 30
ISBN: 978-3-86153-348-1
Reihe / Kategorie: Politik/Zeitgeschichte
Wenn der Himmel mal wieder grau ist, der Nachbar einen griesgrämig anfährt und die Nachrichten neue Arbeitslosenrekorde vermelden - wer hat da nicht schon überlegt, einfach alles hinter sich zu lassen und auszuwandern? Über 100 000 Deutsche belassen es Jahr für Jahr nicht beim Träumen, sie ziehen weg in die Ferne und beginnen ein Leben jenseits des Vertrauten.
Kerstin E. Finkelstein hat sich auf die Suche gemacht nach diesen deutschen Ausländern. Einmal um den Globus ist sie gereist, war auf dem Oktoberfest in Melbourne ebenso wie auf der Steuben-Parade in New York und dem Treffen deutscher Vereine Lateinamerikas in Uruguay. Sie traf einen deutschen Kung-Fu-Darsteller in China, einen Restaurantbesitzer in Neuseeland und einen Deustchen, dessen Auswanderung in einem thailändischen Gefängnis endete. Sie sprach aber auch mit jenen, die wieder zurück gekommen sind - und nun Deutschland mit ganz anderen Augen sehen.
Wer also Deutschland zumindest in Gedanken einmal hinter sich lassen will, der kann mit diesem Buch auf Reisen gehen und sehen, wie es sich in der Fremde leben lässt. Und vielleicht dabei entdecken, wo man selbst den Umzugskarton gern auspacken würde.

Pressestimmen

Ein fesselndes, lebenspralles Buch, das einem bereits beim Lesen den Eindruck vermittelt, man sei selber schon im Auswandern begriffen
Saale-Zeitung

Wer auswandern möchte, der sollte auf jeden Fall Kerstin Finkelsteins Reportagen vorher lesen. Darin kann man erfahren, für wen und wo es sich lohnt, die Umzugskartons zu packen. Für alle anderen bietet das Buch spannende Reiseberichte, die einen anderen Blick auf das Leben in den unterschiedlichen Regionen ermöglichen.
Sabine Oelze, Deutsche Welle

Die Autorin reflektiert klug ihre Erlebnisse mit den Auswanderern, offenbart ein breites Geschichtswissen und lässt, wo nötig, ihre Gesprächspartner ausführlich selbst zu Wort kommen. Ihre facettenreiche Berichtesammlung ist auch für Leute interessant, die ihr Reihenhaus niemals eintauschen würden.
Märkische Allgemeine

Dank der Vielfalt der gut recherchierten und humorvoll geschilderten Geschichten aus sechs Kontinenten und des ausführlichen Informationsteils sollte jeder, der mit dem Gedanken spielt, selbst einmal auszuwandern, dieses Buch lesen.
Hendrik Groth, Westdeutsche Allgemeine (WAZ)