ZEITGESCHICHTE ENTDECKEN

Portofreie Lieferung innerhalb Deutschlands

MENÜ

INFOMATERIAL

Vorschau Frühjahr 2020
Vorschau Herbst 2019
Gesamtverzeichnis 2019

ddr-forschung.de
ddr-militaergeschichte.de
die-deutsche-kolonialgeschichte.de
folkszene-ddr.de
geheimnisvolle-orte.de
historische-reisefuehrer.de
laenderportraet.de
lebenswelten-im-linksverlag.de
orte-deutscher-geschichte.de

Detailansicht

Titel vergriffen
19.90 EUR
Die Verfügbarkeit des Titels kann in folgenden Internet-Antiquariaten geprüft werden:

ZVAB.de
AbeBooks.de
Justbooks.de
Booklooker.de
eurobuch.com
Mascha, Nina und Katjuscha
Frauen in der Roten Armee 1941-1945
Erschienen: November 2002
Ausstattung: Hardcover
Format: 22,5 x 27,5 cm
Seitenzahl: 208
Abbildungen s/w: 423
ISBN: 978-3-86153-281-1
Reihe / Kategorie: Geschichte in Bild und Text
Um den Kriegseinsatz von mehr als 800.000 Frauen in der Roten Armee ranken sich Schreckbilder und Mythen. Den Deutschen galten sie als Flintenweiber, als herausragende Beispiele bedrohlicher Entartung. In der sowjetischen Überlieferung war dagegen die Heroisierung der Soldatinnen, vor allem als Scharfschützinnen oder Bomberpilotinnen, dominierender Bestandteil der öffentlichen Erinnerung. Von der Lebensrealität der Mehrzahl der Frauen in Uniform ist in diesen Bildern nicht viel zu finden, so ist über ihren Kriegseinsatz und ihren Alltag bis heute nur wenig bekannt geworden.
Die Ausstellung thematisiert die Mythen wie die Schreckbilder und setzt ihnen die vielschichtige Realität gegenüber: Wo wurden Frauen vorrangig eingesetzt, wie viele kämpften mit der Waffe oder standen an der Front unter Feuer? Wo waren die Parallelen, wo die Unterschiede zum Fraueneinsatz in anderen Armeen des Zweiten Weltkriegs? Welche Chancen einer militärischen Karriere hatten Frauen? Welche Rechtsstellung hatten sie?
Die Ausstellung thematisiert auch Fragen nach den weiblichen Kriegsopfern und nach dem, was zwischen Männern und Frauen im Militär war. Und die Frauen selbst kommen zu Wort, wie sie ihr Leben im Krieg gesehen haben und wie sie sich rückblickend als Veteraninnen an den Krieg erinnern.
Das Thema der Frauen an der Front bezieht sich nicht nur auf eine fremde Gesellschaft in einer fernen Vergangenheit. Seit dem Jahr 2001 können Frauen auch in der Bundeswehr praktisch in allen Bereichen Dienst leisten. Zweifellos war der Kriegseinsatz von Frauen in der Roten Armee der konsequenteste Vorläufer dieser Entscheidung.

Weitere lieferbare Titel des Autors / der Autoren

Museum Berlin-Karlshorst e.V.
Juni 1941 - Der tiefe Schnitt
Begleitbuch zur Ausstellung
Ausgabe Deutsch-russisch
20.00 EUR Erscheinungsdatum: Juni 2011 Details

Museum Berlin-Karlshorst e.V.
Juni 1941 - Der tiefe Schnitt
Begleitbuch zur Ausstellung
Ausgabe Deutsch-englisch
20.00 EUR Erscheinungsdatum: Juni 2011 Details

Museum Berlin-Karlshorst e.V.
Kunst im Auftrag
Boris Ignatowitsch. Fotografien 1927 bis 1946
25.00 EUR Erscheinungsdatum: November 2006 Details

Museum Berlin-Karlshorst e.V.
Propaganda-Fotograf im Zweiten Weltkrieg: Benno Wundshammer
15.00 EUR Erscheinungsdatum: November 2014 Details

Museum Berlin-Karlshorst e.V.
Unsere Russen - Unsere Deutschen
Bilder vom Anderen 1800-2000
30.00 EUR Erscheinungsdatum: November 2007 Details