ZEITGESCHICHTE ENTDECKEN

MENÜ

INFOMATERIAL

Vorschau Herbst 2021
Vorschau Frühjahr 2022
Vorschau Herbst 2022

ddr-forschung.de
ddr-militaergeschichte.de
die-deutsche-kolonialgeschichte.de
folkszene-ddr.de
geheimnisvolle-orte.de
historische-reisefuehrer.de
laenderportraet.de
lebenswelten-im-linksverlag.de
orte-deutscher-geschichte.de

Detailansicht

Titel vergriffen
34.90 EUR

Die Verfügbarkeit des Titels kann in folgenden Internet-Antiquariaten geprüft werden:

ZVAB.de
AbeBooks.de
Justbooks.de
Booklooker.de
eurobuch.com
Die getarnte Armee
Geschichte der Kasernierten Volkspolizei der DDR 1952-1956
Erschienen: Juni 2003
Auflage: 2.
Auflagenart: Bearbeitete Ausgabe
Erstveröffentlichung: März 2001
Ausstattung: Hardcover
Format: 14,8 x 21,0 cm
Seitenzahl: 936
Abbildungen s/w: 50
Abbildungen farbig: 10
ISBN: 978-3-86153-242-2
Reihe / Kategorie: Militärgeschichte der DDR
Bereits vor der Gründung der Nationalen Volksarmee 1956 verfügte die DDR über eine »Kaderarmee«. Unter strengster Geheimhaltung hatte man 1952 mit dem Aufbau des ersten militärischen Großverbandes nach sowjetischem Vorbild begonnen. Im Sommer des Jahres erhielten die dem Ministerium des Innern unterstehenden »Volkspolizei«-Formationen den Namen »Kasernierte Volkspolizei«. Unter diesem Deckmantel entwickelte sie sich in den Folgejahren zum stärksten bewaffneten Instrument zur Machtsicherung der SED nach innen und nach außen. In der Militärgeschichte der DDR nimmt die Kasernierte Volkspolizei, die in der Betrachtung bis 1990 mit zahlreichen »weißen Flecken« und Tabus belegt war, einen wichtigen Platz ein und bildet den Beginn einer später immer umfassenderen Militarisierung der DDR-Gesellschaft. Erstmals liegt nun eine Gesamtdarstellung der Geschichte dieser getarnten Armee vor.
Band 1 der Reihe Militärgeschichte der DDR.

Pressestimmen

Ein unverzichtbares Standardwerk für das Verständnis der DDR-Militärgeschichte.
Europäische Sicherheit

Das umfangreiche Werk schließt eine Lücke, zumal selbst frühere DDR-Historiker kaum an authentisches Material herangelassen wurden. Denn die Auseinandersetzung mit allem Militärischen oblag in der DDR einer hypertrophen Geheimniskrämerei.
F.A.Z.

Die Fülle des zusammengetragenen, übersichtlich verarbeiteten Materials beeindruckt. Entstanden ist ein flüssig zu lesendes Handbuch.
Die beigefügten Dokumente, Struktur- und Personalübersichten vermitteln aufschlußreiche Einblicke in den Alltag der KVP.
Das Parlament

Den Autoren gelingt es, das gesamte Innenleben der KVP detailreich zu schildern. Die öde, wenig effektive politische Indoktrination, Rotlichtbestrahlung genannt, der soldatische Alltag, Einflüsse des Ministeriums der Staatssicherheit, Traditionspflege, das Beziehungsgeflecht zwischen Militär und Gesellschaft - jede Facette findet Beachtung.
Neue Zürcher Zeitung

Dieses Buch ist ein unverzichtbares Standardwerk für das Verständnis der DDR-Militärgeschichte.
Soldat und Technik

Weitere lieferbare Titel des Autors / der Autoren

Rüdiger Wenzke
Ulbrichts Soldaten
Die Nationale Volksarmee 1956 bis 1971
50.00 EUR Erscheinungsdatum: Januar 2013 Details

Rüdiger Wenzke
Wo stehen unsere Truppen?
NVA und Bundeswehr in der CSSR-Krise 1968
55.00 EUR Erscheinungsdatum: Juli 2018 Details