ZEITGESCHICHTE ENTDECKEN

Portofreie Lieferung innerhalb Deutschlands

MENÜ

INFOMATERIAL

Vorschau Frühjahr 2020
Vorschau Herbst 2019
Gesamtverzeichnis 2019

ddr-forschung.de
ddr-militaergeschichte.de
die-deutsche-kolonialgeschichte.de
folkszene-ddr.de
geheimnisvolle-orte.de
historische-reisefuehrer.de
laenderportraet.de
lebenswelten-im-linksverlag.de
orte-deutscher-geschichte.de

Detailansicht

Titel vergriffen
34.80 EUR
Die Verfügbarkeit des Titels kann in folgenden Internet-Antiquariaten geprüft werden:

ZVAB.de
AbeBooks.de
Justbooks.de
Booklooker.de
eurobuch.com
Der Untergrund von Paris
Ort der Schmuggler, Revolutionäre, Kataphilen
Erschienen: März 2000
Ausstattung: Hardcover
Format: 21,0 x 25,0 cm
Seitenzahl: 188
Abbildungen s/w: 149
Abbildungen farbig: 35
ISBN: 978-3-86153-205-7
Reihe / Kategorie: Geschichte in Bild und Text
Geheimnisvoll und beunruhigend sind die Verhältnisse unter der Lichterstadt Paris: Verzweigte Labyrinthe, die der jahrhundertelang betriebene unterirdische Abbau von Kalkstein hinterlassen hat, dazu die Kanalisation und schließlich die Metro machen Frankreichs Hauptstadt zu einer unterminierten Metropole.
In dieser Gegenwelt haben sich die Spuren der Geschichte abgelagert, so in Gestalt von Skeletten, die nach Auflösung der innerstädtischen Friedhöfe in die sogenannten Katakomben umgebettet wurden. Die Unterwelt wurde von Schmugglern genutzt, Verfolgten bot sie in unruhigen Revolutionsphasen Verstecke, in friedlicheren Zeiten diente sie der Champignonzucht. Nach 1940 bauten die deutschen Besatzer unterirdische Bunker, während die Résistance ganz in der Nähe ihre Kommandozentrale einrichtete. In jüngster Zeit haben sich jugendliche Höhlenfans die Eingeweide von Paris als Abenteuerspielplatz erko-ren und feiern dort ihre verbotenen Feste.
Während in Günter Liehrs Text die wichtigsten Ereignisse im Pariser Untergrund nachgezeichnet werden, bieten Olivier Fays Fotos überraschende Einblicke in die Tiefenschichten dieser ober- wie unterirdisch faszinierenden Stadt.

Pressestimmen

Daß die Höhlenliebhaberei eine alte Geschichte ist, läßt der mit aktuellen und historischen Fotografien, Zeichnungen, Skizzen und Stichen reich ausgestattete Band von Günter Liehr und Olivier Fay unmittelbar erkennen.
Dem seit über 20 Jahren in Paris lebenden Journalisten Lieht gelingt es, dokumentarisch und unterhaltsam zugleich, zu schildern, wie die Topographie der Metropole zu einem Adernetz der Imigration wurde.
NDR/Radio 3

Ein wirklich in die Tiefe gehendes Geschichtsbuch über eine dunkle, noch längst nicht erforschte Gegenwelt.
Ostthüringer Zeitung

Es gehört zu den vielen Vorzügen des Buches, dass sein Autor, Günter Liehr, nicht nur witzig erzählt, was er über und im Untergrund recherchiert hat, sondern dass er das recherchierte auch immer im Licht der Wahrheit betrachtet, die Olivier Fays farbige Fotodokumentation genauso erhellt wie das Bildmaterial aus Pariser Archiven.
Tagesspiegel

Ein Paris-Führer der besonderen Art. In ihm sind geschichtliche und literarische Kenntnisse geschickt verflochten - ein Panorama, das weit über die Kalksteinbrüche, Kanalisationen und Katakomben hinausreicht und einen unterhaltsamen Schnelldurchlauf durch die französische Geschichte gleich mit anbietet.
DAMALS

Weitere lieferbare Titel des Autors / der Autoren

Günter Liehr
Frankreich
Ein Länderporträt
18.00 EUR 4. Auflage
Erscheinungsdatum: September 2017 Details

Günter Liehr
Frankreich [E-Book/EPUB]
Ein Länderporträt
9.99 EUR 3. Auflage
Erscheinungsdatum: September 2017 Details