ZEITGESCHICHTE ENTDECKEN

Portofreie Lieferung innerhalb Deutschlands

MENÜ

INFOMATERIAL

Vorschau Herbst 2020
Vorschau Frühjahr 2020
Gesamtverzeichnis 2019

ddr-forschung.de
ddr-militaergeschichte.de
die-deutsche-kolonialgeschichte.de
folkszene-ddr.de
geheimnisvolle-orte.de
historische-reisefuehrer.de
laenderportraet.de
lebenswelten-im-linksverlag.de
orte-deutscher-geschichte.de

Detailansicht

Titel vergriffen
12.80 EUR
Titel vergriffen
Die Verfügbarkeit des Titels kann in folgenden Internet-Antiquariaten geprüft werden:

ZVAB.de
AbeBooks.de
Justbooks.de
Booklooker.de
eurobuch.com
Generation Ost
Aufmüpfig, angepaßt, ehrgeizig? Jugendliche nach der Wende. Zwölf Selbstaussagen
Mit Fotos von Thom
Erschienen: September 1999
Ausstattung: Klappenbroschur
Format: 12,5 x 20,5 cm
ISBN: 978-3-86153-194-4
Reihe / Kategorie: Literarische Publizistik
Was ist aus den jungen Ostdeutschen geworden, die in der Wendezeit 14 Jahre alt waren und durch die Jugendweihe auf den Sozialismus eingeschworen werden sollten? Wie sind sie im vereinten Deutschland angekommen?
Liane v. Billerbeck hat Vertreter der Generation Ost zum Sprechen gebracht. Sie erzählen in verblüffender Offenheit von ihren Erfahrungen aus der Umbruchzeit, dem gewonnenen kritischen Blick auf die neuen Verhältnisse und ihren heutigen Lebensentwürfen.

Pressestimmen

Nun gibt es auch eine erste intelligente Form, die ostdeutschen Dämmerwelten zu erfassen. Liane v. Billerbeck hat für ihr Buch Generation Ost ein Dutzend Ostdeutsche befragt, die in den Wendemonaten 14 Jahre alt waren. Sie enthält sich jedes Kommentares und lässt die Generationsgenossen erzählen, sie lässt sie abschweifen und banalisieren, sie lässt sie verklären und sie lässt sie jammern und gibt all das im Originalton wieder. Durch diese maximale, ungelenkte Freiheit der Erzählenden entsteht beim Leser ein Gesamtbild von erstaunlicher Präzision.
Florian Illies, F.A.Z.

Eines wird in Generation Ost ganz deutlich: Die jungen Ostdeutschen besitzen eine neue Art von Selbstbewusstsein, das ihre Eltern nicht haben. Und noch etwas haben fast alle Protagonisten der Generation Ost begriffen: mit ihrer anderen Vergangenheit heben sie sich von der Masse ab.
Tagesspiegel

Liane v. Billerbeck verurteilt keine Biographien, sondern stellt sie dar. Zwölf ostdeutsche Jugendliche antworten auf die Fragen »Wer bin ich? Wohin gehöre ich? Was soll aus mir werden?« Es sind die zentralen Fragen einer Generation, die es nicht leicht hatte, denn sie erlebte nach der Wende bei Eltern und Lehrern häufig Ratlosigkeit, Opportunismus, Feigheit und Drückebergerei.
Nordbayerischer Kurier

Liane v. Billerbecks Protokollband »Generation Ost« demonstriert anschaulich, wie aus den Brüchen in den Lebensläufen komplexe, aber nicht immer logische Weltbilder bei den Jugendlichen sprießen. Wer Menschen und ihre Handlungen beurteilen will, muß sie vorher kennenlernen.
Die Welt

Weitere lieferbare Titel des Autors / der Autoren

Frank Nordhausen | Liane v. Billerbeck
Satanskinder [E-Book/PDF]
Der Mordfall von Sondershausen und die rechte Szene
4.99 EUR Erscheinungsdatum: November 2011 Details

Frank Nordhausen | Liane v. Billerbeck
Scientology
Wie der Sektenkonzern die Welt erobern will
22.00 EUR 2. Auflage
Erscheinungsdatum: Dezember 2008 Details