ZEITGESCHICHTE ENTDECKEN

Portofreie Lieferung innerhalb Deutschlands

MENÜ

INFOMATERIAL

Vorschau Herbst 2019
Vorschau Frühjahr 2019
Gesamtverzeichnis 2017

ddr-forschung.de
ddr-militaergeschichte.de
die-deutsche-kolonialgeschichte.de
folkszene-ddr.de
geheimnisvolle-orte.de
historische-reisefuehrer.de
laenderportraet.de
lebenswelten-im-linksverlag.de
orte-deutscher-geschichte.de

Detailansicht

Titel vergriffen
19.50 EUR
Die Verfügbarkeit des Titels kann in folgenden Internet-Antiquariaten geprüft werden:

ZVAB.de
AbeBooks.de
Justbooks.de
Booklooker.de
eurobuch.com
VEB Bordell
Geschichte der Prostitution in der DDR
Erschienen: März 1998
Ausstattung: Broschur
Format: 14,8 x 20,8 cm
Seitenzahl: 224
Abbildungen s/w: 26
ISBN: 978-3-86153-161-6
Reihe / Kategorie: Forschungen zur DDR-Gesellschaft
Jenseits sensationslüsterner Medienberichte liefert Uta Falck hier erstmals eine chronologisch angelehnte Gesamtdarstellung zum Thema Prostitution in der DDR. Sie geht dabei den sich wandelnden gesellschaftlichen Rahmenbedingungen genauso nach wie den veränderten Motiven der Beteiligten. Dominierten in der Nachkriegszeit vor allem existenzsichernde Gründe, bildete sich in den 70er Jahren verstärkt eine auf Luxus und Konsum orientierte Prostitutions-Szene heraus.
Die Akteure - weiblich wie männlich - agierten dabei in der Illegalität und waren häufig gezwungen, sich auf eine Gratwanderung zwischen offiziellem strafrechtlichem Verbot und dem inoffiziellen Informationsinteresse der Staatssicherheit einzulassen.
Uta Falck stützt sich in ihrer lebendig geschriebenen Darstellung sowohl auf zahlreiche Archivmaterialien, retrospektive Aussagen von Zeitzeugen aus dem DDR-Gesundheitswesen, der ehemaligen Volkspolizei, dem gastronomischen und dem Taxigewerbe als auch auf die Informationen von ehemaligen DDR-Prostituierten, die sich zu ausführlichen Gesprächen mit der Autorin bereitfanden.

Pressestimmen

Uta Falcks Studie fällt aus dem Rahmen: sachlich-akribisch, bar jeglichen politischen Eiferns, verständnisvoll und einfühlsam für ihre Heldinnen.
K.V., Neues Deutschland

Stimmungen der Familienpolitik in der DDR, auch Material von Dermatologen und ausführliche Auskünfte aus der Vor- und Nachwendepublizistik hat Falck mit Fleiß zusammengetragen. Es ist unterhaltsam zu lesen, da sie keine Pointe ausläßt und sich auch reichlich der DDR-Witzkultur bedient.
Peter Jakobs, Süddeutsche Zeitung

Die Autorin enthält sich weitgehend einer (moralischen) Wertung des Geschilderten. Das tut dem Thema gut, und Voyeure werden den Band enttäuscht beiseite legen.
Hans-Georg Golz, Deutschland Archiv

Die Autorin entwirft ein aufschlußreiches, teilweise voyeuristisches Panorama der Prostitution für Devisen. Wer jedoch - wie der Titel suggeriert - schlüpfrige Sensationen erwartet, kommt kaum auf seine Kosten.
Udo Scheer, die tageszeitung

Die Studie ist lebendig erzählt und kombiniert Fallbeispiele mit sachlicher Zusammenfassung.
F.A.Z.

Weitere lieferbare Titel des Autors / der Autoren

Uta Falck
VEB Bordell [E-Book/EPUB]
Geschichte der Prostitution in der DDR
9.99 EUR Erscheinungsdatum: Juli 2016 Details