ZEITGESCHICHTE ENTDECKEN

Portofreie Lieferung innerhalb Deutschlands

MENÜ

INFOMATERIAL

Vorschau Herbst 2019
Vorschau Frühjahr 2019
Gesamtverzeichnis 2017

ddr-forschung.de
ddr-militaergeschichte.de
die-deutsche-kolonialgeschichte.de
folkszene-ddr.de
geheimnisvolle-orte.de
historische-reisefuehrer.de
laenderportraet.de
lebenswelten-im-linksverlag.de
orte-deutscher-geschichte.de

Detailansicht

Titel vergriffen
19.90 EUR
Die Verfügbarkeit des Titels kann in folgenden Internet-Antiquariaten geprüft werden:

ZVAB.de
AbeBooks.de
Justbooks.de
Booklooker.de
eurobuch.com

Leseprobe und Volltextsuche:

Titel weiterempfehlen:

Funktionen:
Kommentar an den Verlag senden
Titel per eMail weiterempfehlen
Druckansicht
Zwangsaussiedlungen an der innerdeutschen Grenze
Analysen und Dokumente
Erschienen: Mai 2002
Auflage: 3.
Erstveröffentlichung: Mai 2002
Ausstattung: Broschur
Format: 14,8 x 21,0 cm
Seitenzahl: 312
ISBN: 978-3-86153-151-7
Reihe / Kategorie: Forschungen zur DDR-Gesellschaft
Am 26. Mai 1952 beschloß der Ministerrat der DDR die »Errichtung eines besonderen Regimes an der Demarkationslinie«. Die Grenze zu Westdeutschland sollte zu einer Sicherheitszone und zu einer unüberwindbaren Barriere ausgebaut werden. Hierzu wurden binnen weniger Tage alle Bewohner innerhalb eines neu geschaffenen fünf Kilometer tiefen Sperrgebietes überprüft. Die als politisch unzuverlässig Eingestuften wurden über Nacht in das Innere des Landes zwangsausgesiedelt - Tarnwort des Geheimunternehmens: »Aktion Ungeziefer«. Am 3. Oktober 1961 folgte im Zuge der Mauerbefestigung eine erneute Umsiedlung von mehr als 3000 Personen aus dem Sperrgebiet, die »Aktion Festigung«. Den Autoren ist es gelungen, anhand umfangreicher Archivstudien und Zeitzeugenbefragungen das gesamte Ausmaß der Aktionen anschaulich zu rekonstruieren und durch zahlreiche Materialien zu dokumentieren.