ZEITGESCHICHTE ENTDECKEN

Portofreie Lieferung innerhalb Deutschlands

MENÜ

INFOMATERIAL

Vorschau Herbst 2019
Vorschau Frühjahr 2019
Gesamtverzeichnis 2019

ddr-forschung.de
ddr-militaergeschichte.de
die-deutsche-kolonialgeschichte.de
folkszene-ddr.de
geheimnisvolle-orte.de
historische-reisefuehrer.de
laenderportraet.de
lebenswelten-im-linksverlag.de
orte-deutscher-geschichte.de

Detailansicht

Titel vergriffen
25.00 EUR
Die Verfügbarkeit des Titels kann in folgenden Internet-Antiquariaten geprüft werden:

ZVAB.de
AbeBooks.de
Justbooks.de
Booklooker.de
eurobuch.com
Zwischen Selbstbehauptung und Anpassung
Formen des Widerstands und der Opposition in der DDR
Erschienen: Februar 1996
Ausstattung: Broschur
Format: 14,8 x 21,0 cm
Seitenzahl: 432
ISBN: 978-3-86153-097-8
Reihe / Kategorie: Forschungen zur DDR-Gesellschaft
Die vielfältigen Formen, in denen Verweigerung, Protest und Widerstand in der DDR zum Ausdruck kamen, sind bisher wenig erforscht worden. Jenseits der Anpassung gab es jedoch eine Fülle von antitotalitärem, nonkonformistischem und widerständigem Verhalten, das sich in bestimmten Milieus herausbildete.
Die in diesem Sammelband vereinten Beiträge stammen sowohl von ausgewiesenen Wissenschaftlern als auch von Oppositionellen selbst. Sie stützen sich auf Erinnerungen genauso wie auf bisher unveröffentlichte Dokumente aus den Archiven der SED, des MfS und der Bürgerbewegung.,Die vielfältigen Formen, in denen Verweigerung, Protest und Widerstand in der DDR zum Ausdruck kamen, sind bisher wenig erforscht worden. Jenseits der Anpassung gab es jedoch eine Fülle von antitotalitärem, nonkonformistischem und widerständigem Verhalten, das sich in bestimmten Milieus herausbildete.
Die in diesem Sammelband vereinten Beiträge stammen sowohl von ausgewiesenen Wissenschaftlern als auch von Oppositionellen selbst. Sie stützen sich auf Erinnerungen genauso wie auf bisher unveröffentlichte Dokumente aus den Archiven der SED, des MfS und der Bürgerbewegung.

Pressestimmen

Jeder einzelne Beitrag verdient Interesse, weil jedesmal, wenn auch auf verschiedene Weise, bewußt wird, wie wenig und zugleich wie viel Opposition und Widerstand im Staat der SED manifest waren.
Deutschlandarchiv

Das Buch benennt vielfältige, bislang kaum bekannte Formen des Widerstandes in der DDR: innerhalb der SED, den Universitäten, den evangelischen Kirchen und in den Betrieben.
idea-Spektrum

Die Texte argumentieren für eine sensible und genaue Aufarbeitung der DDR-Geschichte, die sich gerade nicht in Klischee-Bildern und Parteiprogrammatiken fassen läßt. Wie die Herausgeber zu Recht anmerken, ist heute vielmehr eine präzise Forschung zum Alltag und zu Alltagserfahrungen in der DDR gefordert. Ihr Buch gibt dazu wichtige Impulse.
Sächsische Zeitung

Das Buch enthält 19 Beiträge verschiedener Autoren, die die bisherigen Erkenntnisse über die eher unbekannte DDR-Opposition breitgefächert zusammentragen - von Reformversuchen innerhalb der SED über Frauengruppen und unabhängige Gewerkschafter bis zur Ausreisebewegung.
Berliner Zeitung