ZEITGESCHICHTE ENTDECKEN

Portofreie Lieferung innerhalb Deutschlands

MENÜ

INFOMATERIAL

Vorschau Herbst 2019
Vorschau Frühjahr 2019
Gesamtverzeichnis 2019

ddr-forschung.de
ddr-militaergeschichte.de
die-deutsche-kolonialgeschichte.de
folkszene-ddr.de
geheimnisvolle-orte.de
historische-reisefuehrer.de
laenderportraet.de
lebenswelten-im-linksverlag.de
orte-deutscher-geschichte.de

Detailansicht

Titel vergriffen
15.00 EUR
Die Verfügbarkeit des Titels kann in folgenden Internet-Antiquariaten geprüft werden:

ZVAB.de
AbeBooks.de
Justbooks.de
Booklooker.de
eurobuch.com
Hammer, Sichel, Davidstern
Judenverfolgung in der Sowjetunion
Erschienen: März 1992
Ausstattung: Broschur
Format: 13,0 x 20,0 cm
Seitenzahl: 336
ISBN: 978-3-86153-030-5
Reihe / Kategorie: Politik/Zeitgeschichte
Louis Rapoport, Chefreporter der Jerusalem Post, hat nach jahrelangen Studien zur Situation der Juden in der Sowjetunion einen spannenden und umfassenden Report erarbeitet, der in den USA zu einem vielbeachteten Erfolg wurde.
Ausgehend von der ideologisch motivierten Verfolgung unter Stalin zeichnet er die Entwicklung von der Gründung der UdSSR bis in die Gegenwart nach. Dabei konzentriert er sich auf die markanten Einschnitte wie den Kampf gegen Trotzki, die Schauprozesse der 30er Jahre, das Zusammenwirken von Hitler und Stalin, das sogenannte Ärzte-Komplott von 1953, die Umsiedlung in entlegene Gebiete und die systematische Ausgrenzung aus dem öffentlichen Leben. Nur vor diesem Hintergrund wird verständlich, weshalb in den letzten Jahren Hunderttausende Juden die Sowjetunion verlassen haben.