ZEITGESCHICHTE ENTDECKEN

Portofreie Lieferung innerhalb Deutschlands

MENÜ

INFOMATERIAL

Vorschau Frühjahr 2020
Vorschau Herbst 2019
Gesamtverzeichnis 2019

ddr-forschung.de
ddr-militaergeschichte.de
die-deutsche-kolonialgeschichte.de
folkszene-ddr.de
geheimnisvolle-orte.de
historische-reisefuehrer.de
laenderportraet.de
lebenswelten-im-linksverlag.de
orte-deutscher-geschichte.de

Detailansicht

Titel vergriffen
9.90 EUR
Die Verfügbarkeit des Titels kann in folgenden Internet-Antiquariaten geprüft werden:

ZVAB.de
AbeBooks.de
Justbooks.de
Booklooker.de
eurobuch.com
Treuhand-Poker
Die Mechanismen des Ausverkaufs
Erschienen: März 1992
Ausstattung: Broschur
Format: 13,0 x 20,0 cm
Seitenzahl: 248
ISBN: 978-3-86153-028-2
Reihe / Kategorie: Politik/Zeitgeschichte
Was wurde aus dem Volksvermögen der DDR? War mit der Überführung in die Marktwirtschaft auch eine Sanierung beabsichtigt oder ging es nur um die schnelle Privatisierung? Wer waren die bevorzugten Käufer? Nach welchen Prinzipien wurde verfahren? Was bedeutete das für die Beschäftigten und die jeweiligen Regionen?
Der Autor, der zahlreiche Betriebe aus eigener Erfahrung kennt, geht dem größten Konzern der Welt auf die Spur. Er konfrontiert seinen hochfliegenden Anspruch, das erfolgreichste Experiment der Wirtschaftsgeschichte zu vollziehen, mit dem rauhen Alltag Ostdeutschlands. Sein Urteil: Die Gräben sind tiefer denn je. Das belegt der Report nicht nur an zahlreichen Fallbeispielen, sondern an der inneren Entwicklung der Treuhandanstalt selbst, an ihren Konzepten und Praktiken - von der Art der Firmenbewertung bis hin zum Stil der Verkaufsverhandlungen. Dies geschieht vor dem Hintergrund eines Vergleichs mit der Privatisierung in anderen osteuropäischen Ländern.

Das Buch ist 2013 unter dem Titel »Verraten & Verramscht - Das erste Buch der Treuhand« als Lizenzausgabe in der Edition Berolina erschien.