ZEITGESCHICHTE ENTDECKEN

Portofreie Lieferung innerhalb Deutschlands

MENÜ

INFOMATERIAL

Gesamtverzeichnis 2017
Vorschau Herbst 2017
Vorschau Frühjahr 2017

ddr-forschung.de
ddr-militaergeschichte.de
die-deutsche-kolonialgeschichte.de
folkszene-ddr.de
geheimnisvolle-orte.de
historische-reisefuehrer.de
laenderportraet.de
laenderreihe.de
lebenswelten-im-linksverlag.de
orte-deutscher-geschichte.de

Detailansicht

Sofort lieferbar
18.00 EUR
Wir empfehlen den Kauf in Ihrer Buchhandlung vor Ort! Einige Händler melden uns regelmäßig ihre Bestände. Jetzt aktuellen Lagerbestand in einer Partnerbuchhandlung überprüfen.
Diktatoren als Türsteher Europas
Wie die EU ihre Grenzen nach Afrika verlagert
Erschienen: September 2017
Ausstattung: Broschur
Format: 12,5 x 20,5 cm
Seitenzahl: 320
Karten: 1
ISBN: 978-3-86153-959-9
Reihe / Kategorie: Politik/Zeitgeschichte
Europa zieht seine Grenzen durch Afrika. Migrationskontrolle ist in der EU zu einer Frage von höchster innenpolitischer Bedeutung geworden. Mit Hochdruck baut sie daher ihre Beziehungen zu den Regierungen auf dem afrikanischen Kontinent aus. Diese sollen ihre Bürger daran hindern, nach Europa zu gelangen. Die EU bietet dafür Militär- und Wirtschaftshilfe in Milliardenhöhe. Sie arbeitet mit Regimen zusammen, die schwere Menschenrechtsverletzungen begehen, und bildet deren Polizei und Armeen aus. Die Bewegungsfreiheit in Afrika wird eingeschränkt, Entwicklungshilfe wird umgewidmet und an Bedingungen geknüpft: Wer Migranten aufhält, bekommt dafür Geld. Am meisten profitieren IT-Unternehmen sowie Rüstungs- und Sicherheitskonzerne in Europa.
Seit Jahren recherchieren Simone Schlindwein und Christian Jakob zu diesem Thema. Ihr Buch ist die erste umfassende Darstellung der neuen europäischen Afrikapolitik.

»Von geschützten Grenzen und der Öffnung der Märkte träumt die EU. Von geschützten Märkten und offenen Grenzen träumt Afrika. Solange dieses Interessensdilemma nicht gelöst ist, wird es keine echte Partnerschaft geben.«
Christian Jakob, Simone Schlindwein

Pressestimmen

Das auf umfangreichen Recherchen des »taz«-Reporters und der »taz«-Korrespondentin fußende Buch liest sich wie ein Krimi, der auf ein gutes Ende hoffen lässt. Doch dieses ist laut Jakob und Schlindwein nicht in Sicht. (...) Das Buch macht deutlich, dass jede und jeder über die Auswirkungen der europäischen Abschottungspolitik Bescheid wissen kann.
Katja Herzberg, Neues Deutschland

Den Autoren gelingt nicht nur - in schnörkelloser Sprache - ein gelungener Überblick darüber, wie Europa irreguläre Migration verhindert und welche Folgen das für die betroffenen Menschen hat. Sie zeigen auch auf, wie sich Diskurse rund um Migration verschoben haben.
Benjamin Breitegger, FALTER

Wer verstehen will wie die Europäische Union versucht, den Flüchtlingsstrom aus Afrika einzudämmen, muss das Buch »Diktatoren als Türsteher Europas« lesen!
APA - Austria Presse Agentur

Veranstaltungen

Datum
Uhrzeit
Ort
Anschrift
15.12.2017
19:00 Uhr
Buchvorstellung mit Christian Jakob
Südblock
Skalitzer Straße 6
10999 Berlin
19.12.2017
19:00 Uhr
Buchvorstellung mit Christian Jakob
Kultur- & Kommunikationszentrum
Lister Meile 4
30161 Hannover
24.01.2018
18:00 Uhr
Buchvorstellung m. Christian Jakob
Universitätsbibliothek
Paul-Ehrlich-Straße
67663 Kaiserslautern
06.03.2018
19:30 Uhr
Buchvorstellung und Gespräch
VOLKSHOCHSCHULE OSNABRÜCK
Bergstr. 8
49076 Osnabrück
12.03.2018
19:30 Uhr
Buchvorstellung mit Christian Jakob
Bergische VHS
Auer Schulstr. 20
42103 Wuppertal
13.03.2018
19:00 Uhr
Buchvorstellung mit Christian Jakob
Kulturzentrum Pelmke
Pelmkestraße 14
58089 Hagen

Weitere lieferbare Titel des Autors / der Autoren

Christian Jakob
Die Bleibenden
Wie Flüchtlinge Deutschland seit 20 Jahren verändern
18.00 EUR 2. Auflage
Erscheinungsdatum: Juli 2016 Details

Weitere lieferbare Titel des Autors / der Autoren

Christian Jakob
Die Bleibenden [E-Book/EPUB]
Wie Flüchtlinge Deutschland seit 20 Jahren verändern
9.99 EUR 2. Auflage
Erscheinungsdatum: Juli 2016 Details