ZEITGESCHICHTE ENTDECKEN

Portofreie Lieferung innerhalb Deutschlands

MENÜ

INFOMATERIAL

Vorschau Herbst 2017
Vorschau Frühjahr 2017
Gesamtverzeichnis

ddr-forschung.de
ddr-militaergeschichte.de
die-deutsche-kolonialgeschichte.de
folkszene-ddr.de
geheimnisvolle-orte.de
historische-reisefuehrer.de
laenderportraet.de
laenderreihe.de
lebenswelten-im-linksverlag.de
orte-deutscher-geschichte.de

Detailansicht

Noch nicht erschienen
50.00 EUR
Wir empfehlen den Kauf in Ihrer Buchhandlung vor Ort! Einige Händler melden uns regelmäßig ihre Bestände. Jetzt aktuellen Lagerbestand in einer Partnerbuchhandlung überprüfen.
Im »Generalstab der Partei«
Organisationskultur und Herrschaftspraxis in der SED-Zentrale (1946-1989)
Erscheint voraussichtlich: August 2017
Ausstattung: Broschur
Format: 14,8 x 21,0 cm
Seitenzahl: ca. 592
Abbildungen s/w: ca. 8
ISBN: 978-3-86153-932-2
Reihe / Kategorie: Reihe des ZZF
Der zentrale Parteiapparat der SED war das Exekutivorgan des Politbüros. Im Sommer 1945 als kleiner Arbeitsstab der KPD-Führung gegründet, entwickelte er sich zum Herrschaftszentrum der SED-Diktatur. Doch während seine leitenden Funktionäre ihre Macht ausbauten und schließlich de facto den Ministern der DDR übergeordnet waren, verlor der Apparat des Zentralkomitees der SED seine Homogenität. In der Ära Honecker war er ein durch innere Konflikte geprägtes Machtorgan, dessen Mitarbeiter stärker durch Privilegien und elitäre Gesinnung als durch ihren marxistisch-leninistischen »Glauben« motiviert wurden. Teile des Apparats wurden der Staatsbürokratie immer ähnlicher, die sie politisch auf Linie zu halten hatten. Zumindest zeitweilig einte »Ideologen« und »Technokraten« aber das Ziel, für das Überleben des DDR-Sozialismus zu kämpfen.