ZEITGESCHICHTE ENTDECKEN

Portofreie Lieferung innerhalb Deutschlands

MENÜ

INFOMATERIAL

Vorschau Frühjahr 2018
Vorschau Herbst 2017
Gesamtverzeichnis 2017

ddr-forschung.de
ddr-militaergeschichte.de
die-deutsche-kolonialgeschichte.de
folkszene-ddr.de
geheimnisvolle-orte.de
historische-reisefuehrer.de
laenderportraet.de
laenderreihe.de
lebenswelten-im-linksverlag.de
orte-deutscher-geschichte.de

Detailansicht

Sofort lieferbar
50.00 EUR
Wir empfehlen den Kauf in Ihrer Buchhandlung vor Ort! Einige Händler melden uns regelmäßig ihre Bestände. Jetzt aktuellen Lagerbestand in einer Partnerbuchhandlung überprüfen.
Phantome des Kalten Krieges
Die Organisation Gehlen und die Wiederbelebung des Gestapo-Feindbildes »Rote Kapelle«
Erschienen: Oktober 2016
Ausstattung: Hardcover
Format: 14,8 x 21,0 cm
Seitenzahl: 560
Abbildungen s/w: 13
ISBN: 978-3-86153-921-6
Reihe / Kategorie: Reihe der UHK
Die Organisation Gehlen übernahm mit dem Personal aus Gestapo und anderen NS-Behörden einige ihrer Feindbilder. Neu formiert unter den Vorzeichen des Kalten Krieges, führte sie bis in die sechziger Jahre hinein ausgedehnte Ermittlungen gegen eine nicht existierende kommunistische Spionageorganisation: die neu erstandene »Rote Kapelle«. Tatsächlich ermittelte sie gegen Überlebende aus dem Widerstand, die aus den Lagern und Zuchthäusern der Nationalsozialisten oder dem Exil zurückgekehrt waren und es ernst meinten mit dem demokratischen Neuanfang. Den Männern, die sich aus verantwortlichen Positionen des NS-Regimes in den Gehlen-Dienst gerettet hatten, diente die Wiederbelebung des Gestapo-Mythos dazu, die NS-Gegner zu denunzieren, um sie vom öffentlichen Leben fernzuhalten und die Furcht vor kommunistischer Unterwanderung zu schüren, um so ihr eigenes institutionelles Überleben abzusichern.
(Band 2 der Veröffentlichungen der Unabhängigen Historikerkommission zur Erforschung der Geschichte des Bundesnachrichtendienstes 1945-1968)

Pressestimmen

Fabelhaft erforscht und erzählt!
Süddeutsche Zeitung

Sälters Buch zeigt anschaulichh und gut belegt, wie Gehlens Geheimdienst in den fünfziger Jahren Journalisten, Intellektuelle, Opfer des Nationalasozialismus und demokratische Politiker verdächtigte, überwachte und mit schlampig ermittelten Gerüchten denunzierte.
Frank Bösch, Die ZEIT

Ein spektakuläres Buch!
Der Spiegel

Sälter zeigt in seiner spannenden Studie auf, wie politisch voreingenommen, aber ebenso wie plan- und erfolglos man im frühen BND unter Reinhard Gehlen agierte.
Jürgen W. Schmidt, Das Historisch-Politische Buch

Gerhard Sälter hat ein eindrucksvolles Buch vorgelegt, das noch lange als gewichtiges Standardwerk zur Geschichte der Organisation Gehlen und den antikommunistischen Wahnvorstellungen ihres Gründers gelten muss.
Matthias Uhl, H-Soz-Kult

Weitere lieferbare Titel des Autors / der Autoren

Gerhard Sälter
Gedenkstätte Berliner Mauer
5.00 EUR Erscheinungsdatum: April 2018 Details

Weitere lieferbare Titel des Autors / der Autoren

Gerhard Sälter
Grenzpolizisten
Konformität, Verweigerung und Repression in der Grenzpolizei und den Grenztruppen der DDR 1952-1965
40.00 EUR Erscheinungsdatum: Mai 2009 Details

Weitere lieferbare Titel des Autors / der Autoren

Gerhard Sälter
Phantome des Kalten Krieges [E-Book/EPUB]
Die Organisation Gehlen und die Wiederbelebung des Gestapo-Feindbildes »Rote Kapelle«
24.99 EUR Erscheinungsdatum: Oktober 2016 Details