ZEITGESCHICHTE ENTDECKEN

Portofreie Lieferung innerhalb Deutschlands

MENÜ

INFOMATERIAL

Vorschau Herbst 2018
Vorschau Frühjahr 2018
Gesamtverzeichnis 2017

ddr-forschung.de
ddr-militaergeschichte.de
die-deutsche-kolonialgeschichte.de
folkszene-ddr.de
geheimnisvolle-orte.de
historische-reisefuehrer.de
laenderportraet.de
laenderreihe.de
lebenswelten-im-linksverlag.de
orte-deutscher-geschichte.de

Detailansicht

Noch nicht erschienen
30.00 EUR
Wir empfehlen den Kauf in Ihrer Buchhandlung vor Ort! Einige Händler melden uns regelmäßig ihre Bestände. Jetzt aktuellen Lagerbestand in einer Partnerbuchhandlung überprüfen.
Heisig malt Schmidt
Eine deutsche Geschichte über Kunst und Politik
Erscheint voraussichtlich: September 2018
Ausstattung: Hardcover mit Schutzumschlag
Format: 17,0 x 24,0 cm
Seitenzahl: ca. 200
Abbildungen s/w: ca. 20
Abbildungen farbig: ca. 20
ISBN: 978-3-96289-015-5
Reihe / Kategorie: Geschichte in Bild und Text
Vier Jahre nach Ende seiner Kanzlerschaft fuhr Helmut Schmidt 1986 in die DDR, um sich für die Bonner Kanzlergalerie von dem Leipziger Künstler Bernhard Heisig porträtieren zu lassen. Seine weitgehend geheim gehaltenen Atelierbesuche wurden von der Stasi minutiös überwacht. Im Kanzleramt hatte Schmidts Entscheidung für Irritationen gesorgt, galt Heisig vielen doch als »Staats- und Vorzeigekünstler« der DDR. Schmidt hingegen bekräftigte mit der Wahl des Malers seine Überzeugung, dass Kunst manchmal deutlichere Zeichen setzen kann als Politik.
Kristina Volke rekonstruiert das Geschehen um das Kanzlerporträt und entdeckt dabei die Wesensverwandtschaft zweier Männer, deren Lebensweg nicht unterschiedlicher hätte verlaufen können.

Weitere lieferbare Titel des Autors / der Autoren

Christoph Links | Kristina Volke
Zukunft erfinden
Kreative Projekte in Ostdeutschland
18.00 EUR Erscheinungsdatum: September 2009 Details