ZEITGESCHICHTE ENTDECKEN

Portofreie Lieferung innerhalb Deutschlands

MENÜ

INFOMATERIAL

Vorschau Herbst 2017
Vorschau Frühjahr 2017
Gesamtverzeichnis

ddr-forschung.de
ddr-militaergeschichte.de
die-deutsche-kolonialgeschichte.de
folkszene-ddr.de
geheimnisvolle-orte.de
historische-reisefuehrer.de
laenderportraet.de
laenderreihe.de
lebenswelten-im-linksverlag.de
orte-deutscher-geschichte.de

Detailansicht

Sofort lieferbar
18.00 EUR
Wir empfehlen den Kauf in Ihrer Buchhandlung vor Ort! Einige Händler melden uns regelmäßig ihre Bestände. Jetzt aktuellen Lagerbestand in einer Partnerbuchhandlung überprüfen.
Die Bleibenden
Wie Flüchtlinge Deutschland seit 20 Jahren verändern
Erschienen: Juli 2016
Auflage: 2.
Erstveröffentlichung: März 2016
Ausstattung: Broschur
Format: 12,5 x 20,5 cm
Seitenzahl: 256
Karten: 2
ISBN: 978-3-86153-884-4
Reihe / Kategorie: Politik/Zeitgeschichte
2015 zählten die deutschen Behörden 1091894 eintreffende Flüchtlinge. Die Zahl der fremdenfeindlichen und rassistischen Angriffe erreichte einen Höchststand, doch gleichzeitig entstanden unzählige Willkommensinitiativen. Der Journalist Christian Jakob beschreibt, wie tiefgreifend sich Zivilgesellschaft und Institutionen in Deutschland seit dem sogenannten Asylkompromiss von 1993 verändert haben. Das ist auch das Werk der Flüchtlinge selbst. Mit jahrzehntelangen Protesten haben sie ihre Isolation in den Asylbewerberheimen durchbrochen und die notwendige Modernisierung Deutschlands zum Einwanderungsland vorangetrieben.
Aus seiner jahrelangen Beschäftigung mit den Themen Migration und Asyl zeigt Christian Jakob auf, wie eine deutsche und europäische Flüchtlingspolitik aussehen würde, die die Realität der Migration endlich akzeptiert. Denn, so Jakob: Wer den Zugang zu diesem Land wieder verschließen will, wird scheitern.

Pressestimmen

Mit klarer Haltung und nüchternem Blick bringt Jakob Übersicht und Relation in die Thematik, die für viele Deutsche als teilnehmende Beobachter einer hitzigen Debatte längst verloren gegangen ist.
Bartholomäus von Laffert, Der Freitag

Dem Redakteur der Tageszeitung »taz« gelingt es, die Asylpolitik der letzten 20 Jahre in einem kompakten Bild zusammenzufassen. Es erinnert an eben noch vertraute Namen und Ereignisse und an den Mut jener Hartnäckigen unter den Asylsuchenden, die ihre Rechte einzufordern versuchten. Ferner dokumentiert das Buch einen erstaunlichen Wandel der Einstellungen in der deutschen Gesellschaft gegenüber Fremden.
Stefan May, Deutschlandradio Kultur/LesArt

»Die Bleibenden« ist vielleicht nicht der lauteste Beitrag zu dem aktuellen Thema, aber sicherlich einer, der bleiben wird, wenn die Aufregung abgeklungen ist. (...) Im Kontext der seit Monaten stattfindenden, oft atemlosen Diskussionen zu dem Thema ist es ein wohltuender Einwurf, der wie nebenbei auch über die Entwicklung des deutschen Asylrechts, unterschiedliche Aufenthaltskategorien und europäische Migrationspolitiken informiert.
Nelli Tügel, Neues Deutschland

Christian Jakob hat eine faszinierende Chronik eines zwanzigjährigen Kampfes für mehr Rechte und gegen staatliche Ausgrenzung von Flüchtlingen geschrieben. (...) Ein sehr empfehlenswertes Buch.
Michael Krämer. Südlink

Christian Jakob gelingt in der Zusammenfassung der letzten 20 Jahre ein kompaktes Bild der deutschen Asylpolitik, die einen erstaunlichen Wandel erlebt hat.
Stefan May, Neue Zürcher Zeitung

Weitere lieferbare Titel des Autors / der Autoren

Christian Jakob
Die Bleibenden [E-Book/EPUB]
Wie Flüchtlinge Deutschland seit 20 Jahren verändern
9.99 EUR 2. Auflage
Erscheinungsdatum: Juli 2016 Details