ZEITGESCHICHTE ENTDECKEN

Portofreie Lieferung innerhalb Deutschlands

MENÜ

INFOMATERIAL

Gesamtverzeichnis 2017
Vorschau Herbst 2017
Vorschau Frühjahr 2017

ddr-forschung.de
ddr-militaergeschichte.de
die-deutsche-kolonialgeschichte.de
folkszene-ddr.de
geheimnisvolle-orte.de
historische-reisefuehrer.de
laenderportraet.de
laenderreihe.de
lebenswelten-im-linksverlag.de
orte-deutscher-geschichte.de

Detailansicht

Operation Crossbow
Bomben auf Peenemünde
Erschienen: Juni 2014
Ausstattung: Broschur
Format: 17,0 x 24,0 cm
Seitenzahl: 144
Abbildungen s/w: 169
Abbildungen farbig: 26
Karten: 30
ISBN: 978-3-86153-805-9
Reihe / Kategorie: Geschichte in Bild und Text
»Operation Crossbow« war im Zweiten Weltkrieg die Bezeichnung für die Aktivitäten der Alliierten zur Aufklärung und Bekämpfung der deutschen Geheimwaffen. Im Buch werden die Entstehung der Peenemünder Versuchsanstalten, die Entwicklung der Geheimwaffen und die Gegenaktionen der Alliierten behandelt, wobei es auch um deren Unterstützung durch die Widerstandsgruppen in den von Deutschland besetzten Ländern geht. Ausführlich dargestellt werden die Luftangriffe der Royal Air Force 1943 und der US Army Air Force 1944 auf Peenemünde, wo unter höchster Geheimhaltung u.a. die Rakete A4 (V2) und die Flugbombe Fi 103 (V1) entwickelt und getestet wurden. Dabei werden auch bisher unveröffentlichte Details, Zeitzeugenberichte, Fotos und Archivmaterialien der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.