ZEITGESCHICHTE ENTDECKEN

Portofreie Lieferung innerhalb Deutschlands

MENÜ

INFOMATERIAL

Gesamtverzeichnis 2017
Vorschau Herbst 2017
Vorschau Frühjahr 2017

ddr-forschung.de
ddr-militaergeschichte.de
die-deutsche-kolonialgeschichte.de
folkszene-ddr.de
geheimnisvolle-orte.de
historische-reisefuehrer.de
laenderportraet.de
laenderreihe.de
lebenswelten-im-linksverlag.de
orte-deutscher-geschichte.de

Detailansicht

Sofort lieferbar
50.00 EUR
Wir empfehlen den Kauf in Ihrer Buchhandlung vor Ort! Einige Händler melden uns regelmäßig ihre Bestände. Jetzt aktuellen Lagerbestand in einer Partnerbuchhandlung überprüfen.

Leseprobe und Volltextsuche:

Titel weiterempfehlen:

Funktionen:
Kommentar an den Verlag senden
Titel per eMail weiterempfehlen
Druckansicht
Die DDR und Chile (1960-1989)
Außenpolitik, Außenhandel und Solidarität
Erschienen: Februar 2013
Auflagenart: Neuausgabe
Ausstattung: Broschur
Format: 14,8 x 21,0 cm
Seitenzahl: 528
ISBN: 978-3-86153-725-0
Reihe / Kategorie: Forschungen zur DDR-Gesellschaft
In der vorliegenden Arbeit wird das Verhältnis der DDR zu Chile umfassend untersucht - von den diplomatischen Kontakten über die Wirtschaftsbeziehungen bis hin zur Solidarität mit der sozialistischen Regierung von Salvador Allende und den chilenischen Emigranten in der DDR nach dem Militärputsch von 1973. Dabei wird besonders auf die Unterstützung der Kommunistischen Partei unter Luis Corvalán eingegangen, aber auch die Rolle der Staatssicherheit bei der Aufnahme von Chilenen in der DDR beleuchtet.
Die Autorin hat dazu systematisch die Archive in Deutschland und Chile ausgewertet und zahlreiche Zeitzeugeninterviews geführt. Ihr gelingt eine vielschichtige Analyse eines spannenden Kapitels internationaler Politik.

Pressestimmen

Der Vorzug von Inga Emmerlings Studie besteht darin, dass sie chilenische Akten eingesehen und chilenische Periodika ausgewertet sowie Interviews mit politischen Protagonisten geführt hat.
H-Soz-u-Kult

Das Buch »Die DDR und Chile« bietet eine sauber recherchierte Darstellung der Beziehungen beider Staaten. Es zeigt auch auf, wie sich politische Dynamiken entwickeln, die etwa dazu führten, dass sich die DDR 1972/73 weitaus stärker in Chile engagierte, als ihre Führung das zunächst wollte.
Darüber hinaus bietet das Buch spannende Einblicke in die divergierenden Interessen und Entscheidungsprozesse in den staatlichen Organen der DDR.
ila 368

Mit dieser materialreichen, in ihren Ergebnissen ergiebigen, gut lesbaren Dissertation hat der Verlag das ohnehin bedeutende Profil seiner Publikationen zur DDR-Geschichte weiterhin gefestigt und die Autorin ein außerordentlich anregendes Werk zustande gebracht.
Christian Ostesehlte, Das Historisch-Politische Buch