ZEITGESCHICHTE ENTDECKEN

Portofreie Lieferung innerhalb Deutschlands

MENÜ

INFOMATERIAL

Vorschau Herbst 2015
Vorschau Frühjahr 2015
Gesamtverzeichnis 2014

geheimnisvolle-orte.de
orte-deutscher-geschichte.de
historische-reisefuehrer.de
laenderportraet.de
lebenswelten-im-linksverlag.de
die-deutsche-kolonialgeschichte.de
ddr-forschung.de
ddr-militaergeschichte.de

Detailansicht

Sofort lieferbar
22.00 EUR
Wir empfehlen den Kauf in Ihrer Buchhandlung vor Ort! Einige Händler melden uns regelmäßig ihre Bestände. Jetzt aktuellen Lagerbestand in einer Partnerbuchhandlung überprüfen.
Freiheit, die ich meine
Unbeherrschte Geschichten
Erschienen: Februar 2012
Ausstattung: Hardcover mit Schutzumschlag
Format: 12,5 x 20,5 cm
Seitenzahl: 272
Abbildungen s/w: 30
ISBN: 978-3-86153-671-0
Reihe / Kategorie: Literarische Publizistik
»Freiheit, die ich meine / Die mein Herz erfüllt / Komm mit deinem Scheine / Süßes Engelsbild!« Diese friedseligen Verse entstanden 1813, als der Dichter Max von Schenkendorf die Leipziger Völkerschlacht überlebte. Im selben Jahr tönte er: »Die Christenbanner wehen / Dein ist, o Herr, der Krieg!« – Freiheit heißt das Leitwort des Nationalismus wie der Demokratie. Im Namen der Freiheit begann George W. Bush den Irakkrieg und die arabische Jugend ihre Revolution. Christoph Dieckmann, vielfach preisgekrönter Autor und Reporter der ZEIT, erzählt in seinem neuen Buch vom erhabensten Menschheitsgefühl – und einem vielfach missbrauchten Begriff. Dieckmann begibt sich zu »teutschen Vaterlandsriesen« in Leipzig und Köln, zu den freien Bürgern von Basel und an den See Genezareth des Bergpredigers Jesus, zu Karl Marx und Martin Luther King, nach New Orleans ins »Bethlehem des Jazz« und zu den Fußballfreunden von Robert Enke, der in den »Freitod« ging.

Pressestimmen

Es gibt seit Langem keinen, der die Zeitläufe derart nahe an denen, die es auszustehen haben, berichtet und erfasst.
Erhard Schütz, Das Magazin

Dieckmann schreibt mit einer Präzision, einer Zuneigung für die Objekte seiner Neugier, wie man sie selten findet. Seine Art zu erzählen macht schlicht süchtig, dieser Stil: scharfzüngig und wehmütig, üppig und burschikos, in atemberaubendem Wechsel. Dieckmann ist fasziniert von den Zuckungen der Vergangenheit, ein Archäologe des Alltags, ein Moralist ohne ideologische Gewissheit.
Uwe Stolzmann, Aargauer Zeitung

Weitere lieferbare Titel des Autors / der Autoren

Christoph Dieckmann
Freiheit, die ich meine [E-Book/EPUB]
Unbeherrschte Geschichten
14.99 EUR Erscheinungsdatum: März 2012 Details

Christoph Dieckmann
Mich wundert, daß ich fröhlich bin
Eine Deutschlandreise
22.00 EUR 2. Auflage
Erscheinungsdatum: Dezember 2009 Details

Christoph Dieckmann
Mich wundert, daß ich fröhlich bin [E-Book/EPUB]
Eine Deutschlandreise
14.99 EUR Erscheinungsdatum: März 2012 Details

Christoph Dieckmann
Rückwärts immer
Deutsches Erinnern – Erzählungen und Reportagen
22.00 EUR Erscheinungsdatum: März 2005 Details

Christoph Dieckmann
Volk bleibt Volk
Deutsche Geschichten
18.00 EUR Erscheinungsdatum: September 2001 Details