ZEITGESCHICHTE ENTDECKEN

Portofreie Lieferung innerhalb Deutschlands

MENÜ

INFOMATERIAL

Gesamtverzeichnis 2017
Vorschau Herbst 2017
Vorschau Frühjahr 2017

ddr-forschung.de
ddr-militaergeschichte.de
die-deutsche-kolonialgeschichte.de
folkszene-ddr.de
geheimnisvolle-orte.de
historische-reisefuehrer.de
laenderportraet.de
laenderreihe.de
lebenswelten-im-linksverlag.de
orte-deutscher-geschichte.de

Detailansicht

Sofort lieferbar
50.00 EUR
Wir empfehlen den Kauf in Ihrer Buchhandlung vor Ort! Einige Händler melden uns regelmäßig ihre Bestände. Jetzt aktuellen Lagerbestand in einer Partnerbuchhandlung überprüfen.
Wer war wer in der DDR?
Ein Lexikon ostdeutscher Biographien
Erschienen: März 2010
Auflage: 5.
Auflagenart: Erweiterte Ausgabe
Erstveröffentlichung: September 1992
Ausstattung: Hardcover
Format: 14,8 x 20,5 cm
Seitenzahl: 1616
ISBN: 978-3-86153-561-4
Reihe / Kategorie: DDR-Geschichte
Das biographische Nachschlagewerk zur DDR-Geschichte ist seit seiner Erstausgabe 1992 zu einem unverzichtbaren Arbeitsinstrument für Wissenschaftler und Journalisten, für Bibliotheken und Archive sowie für alle zeitgeschichtlich Interessierten geworden. Mit der historischen Aufarbeitung stiegen zugleich die Anforderungen an dieses Lexikon, denn über die Politik hinaus wuchs das Informationsinteresse an Persönlichkeiten aus anderen gesellschaftlichen Bereichen und an Personen, die in der DDR sozialisiert, aber erst im vereinten Deutschland zu Bedeutung gelangt sind. Dem trägt die fünfte, überarbeitete und erweiterte Ausgabe mit rund 800 neuen Einträgen Rechnung. Sie enthält nunmehr insgesamt 4000 Biographien.

Pressestimmen

Es ist dem Links-Verlag mit der Neuauflage von »Wer war wer in der DDR?« ein wahres Meisterstück gelungen. Mehr als doppelt so umfangreich wie der erste Versuch von 1992 hat dieses nun zweibändige Lexikon ostdeutscher Biographien jetzt die Vollständigkeit und Dauerhaftigkeit, die es zu einem in vielerlei Hinsicht notwendigen Gebrauchsgegenstand für jeden macht, der sich mit der DDR beschäftigt.
Johann Legner, Lausitzer Rundschau

»Kein Zweifel - wer das biographische Lexikon nutzt, wird solide informiert, zumal die rund hundert Wissenschaftler und Experten aus Ost und West, die an ihm mitgearbeitet haben, sich nicht nur auf veröffentlichte Quellen stützen.«
Deutschland Archiv

Die sachlich-nüchtern verfassten Kurzbiographien mit Hinweisen auf Publikationen der einzelnen Personen und ausgewählter Sekundärliteratur sind vorzüglich erschlossen durch ein Verzeichnis der in der DDR verwendeten Abkürzungen von Institutionen und Organisationen, durch Angaben zu den Autoren der biographischen Beiträge samt einem Autorenregister, schließlich durch Orts-, Länder- und Personenregister. (...) Immerhin 4000 lebensgeschichtliche Gerüste finden sich in dieser grundsoliden Publikation in zwei handlichen Bänden, denen eine weite Verbreitung zu wünschen ist.
Rainer Blasius, F.A.Z.

Weitere lieferbare Titel des Autors / der Autoren

Helmut Müller-Enbergs
Inoffizielle Mitarbeiter des Ministeriums für Staatssicherheit
Teil 3: Statistik (mit CD)
40.00 EUR Erscheinungsdatum: März 2008 Details

Weitere lieferbare Titel des Autors / der Autoren

Helmut Müller-Enbergs
Inoffizielle Mitarbeiter des Ministeriums für Staatssicherheit [E-Book/PDF]
Teil 1: Richtlinien und Durchführungsbestimmungen
19.99 EUR 3. Auflage
Erscheinungsdatum: September 2010 Details

Weitere lieferbare Titel des Autors / der Autoren

Helmut Müller-Enbergs
Inoffizielle Mitarbeiter des Ministeriums für Staatssicherheit [E-Book/PDF]
Teil 2: Anleitungen für die Arbeit mit Agenten, Kundschaftern und Spionen in der Bundesrepublik Deutschland
19.99 EUR 3. Auflage
Erscheinungsdatum: Juli 2011 Details