ZEITGESCHICHTE ENTDECKEN

Portofreie Lieferung innerhalb Deutschlands

MENÜ

INFOMATERIAL

Vorschau Herbst 2017
Vorschau Frühjahr 2017
Gesamtverzeichnis

ddr-forschung.de
ddr-militaergeschichte.de
die-deutsche-kolonialgeschichte.de
folkszene-ddr.de
geheimnisvolle-orte.de
historische-reisefuehrer.de
laenderportraet.de
laenderreihe.de
lebenswelten-im-linksverlag.de
orte-deutscher-geschichte.de

Detailansicht

Sofort lieferbar
18.00 EUR
Wir empfehlen den Kauf in Ihrer Buchhandlung vor Ort! Einige Händler melden uns regelmäßig ihre Bestände. Jetzt aktuellen Lagerbestand in einer Partnerbuchhandlung überprüfen.

Leseprobe und Volltextsuche:

Titel weiterempfehlen:

Funktionen:
Kommentar an den Verlag senden
Titel per eMail weiterempfehlen
Druckansicht
Die stumpfe Ecke
Alltag in Deutschland
25 Porträts und ein Interview
Erschienen: März 2002
Auflage: 3.
Auflagenart: Erweiterte Ausgabe
Erstveröffentlichung: März 1994
Ausstattung: Klappenbroschur
Format: 12,5 x 20,5 cm
Seitenzahl: 208
Abbildungen s/w: 25
ISBN: 978-3-86153-259-0
Reihe / Kategorie: Literarische Publizistik
Die Stumpfe Ecke ist eine alte Arbeiterkneipe in Berlin. Bei einigen Bier kann man hier Lebensgeschichten erfahren, die sonst kaum zur Sprache kommen. Man erfährt etwas von Kohlen-Kalle und seinem Knochenjob, den Abenteuern eines umgeschulten Privatdetektivs, den kurzen Freuden eines Karnevalsprinzen, der Liebe zu einem Fußballclub und dem Ende des guten alten Landfilms.
Alexander Osang liefert keine Porträts im engen Sinne, sondern gesellschaftliche Momentaufnahmen, feinsinnige Reportagen über Ereignisse, bei denen die Menschen viel von sich preisgeben und seltene Einblicke ermöglichen.
In einem ausführlichen Gespräch mit dem Filmemacher und Autor Alexander Kluge beschreibt der mehrfach preisgekrönte Reporter Osang seine Arbeitsmethode, seine literarischen Vorbilder und seine neuen Erfahrungen in New York.

Pressestimmen

Pressestimmen zur Erstauflage

In dem Buch »Die stumpfe Ecke« sind Osangs beste Reportagen zusammengefaßt. In ihnen schildert er die soziale Wirklichkeit Ostdeutschlands - so dicht, daß man sie fast riechen kann. Sein Geheimnis: Er verbringt Zeit mit den Menschen, die er beschreibt. Er trifft sie an Orten, wo sie sich zu Hause fühlen. Dann erzählen sie ihm, was sie sonst niemandem erzählen, schon gar keinem Reporter.x09NDR-Bücherjournal

Alexander Osang ist ein Meister, wenn es gilt, mit kurzen, fast nebensächlichen Bemerkungen über momentane Situationen, Lebensumstände oder Denkweisen Auskunft zu geben.x09Südwestfunk

Alexander Osang schreibt spritzig, spontan und direkt. Er liefert keine Porträts im engen Sinne, sondern eher Momentaufnahmen, feinsinnige Reportagen über Ereignisse, bei denen Menschen viel von sich preisgeben - wenn man genau hinschaut oder hinhört.x09Deutsches Allgemeines Sonntagsblatt

Pressestimmen zur NA

Ein Wenderoman in 25 Geschichten
Frank Meyer, DeutschlandRadio

Die Texte zeigen bedrückende, mit stiller Sympathie und Sensibilität aufgenommene Lebensbilder. Osang besticht durch seine journalistische Kultur der Genauigkeit, er erweist sich als exzellenter Beobachter und verantwortunhsbewusster Treuhänder der menschlichen Würde der von ihm Porträtierten.
Osang wechselt zwischen Nähe und Distanz und versucht, was er an Kisch so bewundert: Im Einzelnen das Wesentliche zu erkennen. Das gelingt ihm.
message - Internationale Fachzeitschrift für Journalismus

Weitere lieferbare Titel des Autors / der Autoren

Alexander Osang
Im nächsten Leben
Reportagen und Porträts
22.00 EUR 2. Auflage
Erscheinungsdatum: August 2010 Details

Weitere lieferbare Titel des Autors / der Autoren

Alexander Osang
Im nächsten Leben [E-Book/EPUB]
Reportagen und Porträts
9.99 EUR Erscheinungsdatum: Januar 2012 Details

Weitere lieferbare Titel des Autors / der Autoren

Alexander Osang
Neunundachtzig
Helden-Geschichten
22.00 EUR 2. Auflage
Erscheinungsdatum: Januar 2003 Details

Weitere lieferbare Titel des Autors / der Autoren

Alexander Osang
Tamara Danz [E-Book/EPUB]
Legenden
9.99 EUR Erscheinungsdatum: Juli 2016 Details