Weitere Buch-Empfehlungen

Die Grenze - Ein deutsches Bauwerk

Die innerdeutsche Grenze hat über Jahrzehnte Landschaften, Dörfer und Familien zerschnitten. Über 1.393 Kilometer zog sich ein teilweise verminter Sperrstreifen von der Ostseeküste bis nach Bayern. Zehntausende Menschen waren in ihrem täglichen Leben unmittelbar davon betroffen. x0dx0aJürgen Ritter (Fotos) und Peter Joachim Lapp (Text) legen eine präzise recherchierte Dokumentation dieser erschreckend perfekten Sperranlage vor. Sie informieren nicht nur über die technischen Einzelheiten und die militärischen Konzepte, sondern berichten auch von jenen Menschen, denen diese Grenze zum tödlichen Verhängnis wurde. Dies geschieht vor dem Hintergrund einer politischen Geschichte, die vom Ende des Zweiten Weltkrieges bis zu den Versuchen einer juristischen Aufarbeitung nach der deutschen Vereinigung reicht.x0dx0aDer Band dokumentiert die Veränderungen der letzten Jahre und behandelt zugleich Möglichkeiten einer angemessenen historischen Aufarbeitung.
Autoren: Peter Joachim Lapp, Jürgen Ritter,
Format: 21.0 x 25.0 cm
Seitenzahl: 208
ISBN: 978-3-86153-560-7
Preis: 30.00 EUR
Weitere Informationen bzw. bestellen: »Verlagsseite«.

Das geteilte Berlin 1945-1990 - Der historische Reiseführer

Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges wurde Berlin zum Zankapfel zwischen den einstigen Verbündeten USA, Großbritannien, Frankreich und der Sowjetunion. Der Bau der Mauer im August 1961 zementierte vor aller Welt die Teilung der Stadt, die bereits 1945 mit der Aufteilung in vier Sektoren begonnen hatte und die bis zur Deutschen Einheit im Jahr 1990 fortbestehen sollte. Mehr als vier Jahrzehnte war Berlin Symbol des Kalten Krieges.x0dx0aOliver Boyn zeigt, wo damals die politischen Entscheidungsträger agierten und wo Spione ausgetauscht wurden, wo die Mauer verlief und wo die Propagandazentralen waren, wo Ehrenmale entstanden und welche Gedenkstätten heute an diese Zeit erinnern. Klappkarten und mehr als 160 historische und aktuelle Fotos helfen bei der Spurensuche.
Autoren: Oliver Boyn
Format: 10.5 x 23.5 cm
Seitenzahl: 128
ISBN: 978-3-86153-612-3
Preis: 13.00 EUR
Weitere Informationen bzw. bestellen: »Verlagsseite«.

Die Berliner Mauer - Biografie eines Bauwerkes

Wo eigentlich stand die Berliner Mauer? Warum wurde sie gebaut? Wie gelang es immer wieder, sie zu überwinden - und wie viele Menschen kamen dabei zu Tode? Warum ist sie schließlich gefallen? Was erinnert heute noch an das Symbol des Kalten Krieges? x0dx0aIm vorliegenden kompakten Gesamtüberblick wird der Auf- und Ausbau der Sperranlagen quer durch Berlin mit zahlreichen Fotos und Zeichnungen anschaulich dokumentiert. Spektakuläre Fluchtgeschichten und die Auswirkungen auf den Alltag in der Stadt werden ebenso dargestellt wie die dramatischen Ereignisse um den Fall der Mauer.
Autoren: Hans-Hermann Hertle
Format: 10.5 x 14.5 cm
Seitenzahl: 248
ISBN: 978-3-86153-649-9
Preis: 4.90 EUR
Weitere Informationen bzw. bestellen: »Verlagsseite«.

Geisterbahnhöfe - Westlinien unter Ostberlin

In der kurzen Übergangsphase Ende 1989/Anfang 1990, als oben die Mauer schon offen war, aber unten auf den gesperrten Bahnhöfen der Westlinien unter Ostberlin noch Grenzsoldaten ihren Dienst versahen, sind historisch einmalige Aufnahmen von Michael Richter entstanden, zu denen der legendäre Berlin-Flaneur Heinz Knobloch einprägsame Texte lieferte. Ergänzt werden diese durch aufschlussreiche Interviews mit Zeitzeugen von Götz Thomas Wenzel.x0dx0aMichael Richter ist zwanzig Jahre später noch einmal an die historischen Stätten zurückgekehrt und hat die gegenwärtige Situation aus gleicher Perspektive erneut eingefangen. Auf diese Weise sind überraschende Vergleiche von damals und heute möglich, wird die ganze Absurdität der 28 Jahre gespaltenen Stadt sinnfällig.x0dx0aNach der Erstauflage von 1992 ist der Bild-Text-Band »Geisterbahnhöfe« zu einem Untergrund-Klassiker des geteilten Berlins geworden.
Autoren: Götz Thomas Wenzel, Michael Richter, Heinz Knobloch,
Format: 21.0 x 25.0 cm
Seitenzahl: 152
ISBN: 978-3-86153-683-3
Preis: 30.00 EUR
Weitere Informationen bzw. bestellen: »Verlagsseite«.

Tunnel 57 - Eine Fluchtgeschichte als Comic

Anhand von Zeitzeugeninterviews, Originalfotos und Dokumenten haben die Comic-Autoren die Ereignisse um den legendären Fluchttunnel unter der Bernauer Straße im Jahr 1964 detailgetreu rekonstruiert und grafisch umgesetzt. Ein Beitrag zu den historischen Hintergründen weitet den Blick auf das Fluchtgeschehen, Interviews mit einem Fluchthelfer und seiner geflüchteten Freundin veranschaulichen die Ereignisse aus deren Perspektive. Ergänzende Materialien für den Schulunterricht vertiefen die Thematik.
Autoren: Susanne Buddenberg, Thomas Henseler,
Format: 14.8 x 21.0 cm
Seitenzahl: 112
ISBN: 978-3-86153-721-2
Preis: 10.00 EUR
Weitere Informationen bzw. bestellen: »Verlagsseite«.

Grenz- und Geisterbahnhöfe im geteilten Berlin - Begleitband zur Ausstellung im Nordbahnhof

Mit dem Mauerbau im August 1961 kam es auch zur Aufteilung des städtischen Schienennetzes in Berlin. Zwei U-Bahn-Linien und eine S-Bahn-Linie verkehrten fortan zwischen West-Berlin und West-Berlin unter Ost-Berlin hindurch. Die dortigen Bahnhöfe waren aber weder den Ost- noch den West-Berlinern zugänglich, sondern nur der Polizei, den Grenztruppen und der Staatssicherheit. In ihrem abgedunkelten Zustand wirkten sie wie Geisterbahnhöfe.x0dx0aIm vorliegenden Begleitbuch zur Ausstellung im Berliner Nordbahnhof werden in 14 Beiträgen die unterschiedlichsten Aspekte des unterirdischen Grenzgeschehens behandelt und mit eindrucksvollen, seltenen Fotos in Erinnerung gerufen.
Autoren: Gerhard Sälter, Tina Schaller,
Format: 19.5 x 21.0 cm
Seitenzahl: 144
ISBN: 978-3-86153-723-6
Preis: 22.00 EUR
Weitere Informationen bzw. bestellen: »Verlagsseite«.

Dunkle Welten - Bunker, Tunnel und Gewölbe unter Berlin

Die geheimnisvollen dunklen Welten unter Berlin waren lange Zeit für die Öffentlichkeit nicht zugänglich, und selbst den Verantwortlichen der Stadt geben sie mitunter noch heute Rätsel auf. Viele Dokumente gingen durch die Wirren des Zweiten Weltkrieges verloren, so dass in Vergessenheit geratene unterirdische Anlagen überraschend wieder auftauchten.x0dx0aDie Autoren des Buches haben es sich mit ihrem Verein »Berliner Unterwelten« zur Aufgabe gemacht, Licht in dieses Dunkel zu bringen. Sie durch forschten in- und ausländische Archive, befragten Zeitzeugen und erkundeten vor Ort Bahnhöfe ohne Gleisanschluss, Verbindungsgänge ohne Ausstieg und Betonkolosse ohne jede Funktion. Sie erzählen die Geschichte der vielfältigen Nutzung des Berliner Untergrundes und berichten dabei von Gruften und Brauereikellern genauso wie von Kanalisationsschächten, Rohrpostleitungen, Bunkern und »Blinden Tunneln«.x0dx0a10., aktualisierte Auflage
Autoren: Frieder Salm, Ingmar Arnold, Dietmar Arnold,
Format: 21.0 x 25.0 cm
Seitenzahl: 240
ISBN: 978-3-86153-731-1
Preis: 30.00 EUR
Weitere Informationen bzw. bestellen: »Verlagsseite«.

Faszination Freiheit - Die spektakulärsten Fluchtgeschichten

Mitten durch Deutschland zog sich eine der am schärfsten bewachten Grenzen der Welt. 28 Jahre lang haben Menschen versucht, sie zu überwinden. Der Drang nach Freiheit beflügelte ihre Phantasie und ihren Erfindergeist. In geheimen Verstecken bastelten Ostdeutsche an kuriosen Fortbewegungsmitteln, die ihnen die Flucht ermöglichen sollten. Es entstanden Mini-Flugzeuge und sogar U-Boote. Andere konstruierten eine Seilbahn über die Mauer, flogen gekaperte Agrarmaschinen, obwohl sie es nie gelernt hatten, oder wagten sich mit einem Surfbrett über die Ostsee in Richtung Dänemark.x0dx0aBodo Müller hat die Akteure von damals befragt. Er erzählt ihre spannenden Fluchtabenteuer und berichtet vom ungebrochenen Freiheitswillen, der viele zum Äußersten trieb.
Autoren: Bodo Müller
Format: 12.5 x 20.5 cm
Seitenzahl: 256
ISBN: 978-3-86153-751-9
Preis: 15.00 EUR
Weitere Informationen bzw. bestellen: »Verlagsseite«.
Folge dem Buch auch auf Facebook. Dort
werden immer wieder neue Geschichten eingestellt.
Fortsetzung gefällig? Fakt oder Fake Teil 2 ? jetzt für 10 ? vorbestellen. Probleme beim Einlösen eines Gutscheines? Schreibt uns einfach eine Email, damit wir das klären können.